Seite drucken

Therapien

Ein Mehrstufenplan zur Behandlung von Bluthochdruck

Die Behandlung zur Senkung des Blutdrucks konzentriert sich in erster Linie auf eine Änderung der Lebensweise sowie auf blutdrucksenkende Medikamente.
Eine Änderung der Lebensweise umfasst:

 

  • Gewichtsabnahme
  • Mehr körperliche Aktivität
  • Änderung der Ernährungsgewohnheiten (mehr Obst und Gemüse, weniger Fett und Salz)
  • Einschränkung des Alkoholkonsums
  • Rauchentwöhnung
  • Stressbewältigungsmaßnahmen


Medikamente

Wenn sich durch eine Änderung der Lebensweise alleine das angestrebte Blutdruckniveau nicht erreichen lässt, bilden blutdrucksenkende Medikamente die nächste Behandlungsstufe. Die gegen Bluthochdruck verordneten Medikamente wirken auf unterschiedliche Weise. Manche bewirken eine Verminderung der Salz- und Wassermenge im Körper. Andere verlangsamen die Pumpfunktion des Herzens und führen damit zu einer Entspannung der Blutgefäße, sodass das Blut auf seinem Weg durch den Körper einen geringeren Widerstand erfährt.

 

Im Einzelfall kann zum Erreichen des gewünschten Behandlungsergebnisses eine Kombination mehrerer Arzneimittel erforderlich sein. Manche Patienten weisen jedoch trotz angemessener Änderung der Lebensweise und medikamentöser Behandlung immer noch zu hohe Blutdruckwerte auf.

 

Eine neue Behandlungsmöglichkeit für unkontrollierten Bluthochdruck

Es gibt eine neue Behandlungsmethode für Menschen, die ihren Blutdruck trotz Umstellung der Lebensweise und medikamentöser Behandlung nicht unter Kontrolle bringen. Den Anstoß zu ihrer Entwicklung gab der Umstand, dass feine Nervenfasern in der Wand der zu den Nieren ziehenden Arterien, die sogenannten renalen sympathischen Nerven, nachweislich am Bluthochdruckgeschehen beteiligt sind.

EnligHTN_Basket_wht_011912_web.jpg


In bestimmten Fällen werden die Nierennerven überaktiv und signalisieren dem Gehirn, die Pumpleistung des Herzens zu erhöhen. Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass die Unterbrechung dieser Nervensignale eine Blutdrucksenkung bewirkt. Mit dem EnligHTN™ System nimmt der Arzt eine sogenannte renale Denervierung vor, ein schnell durchzuführendes Verfahren, bei dem die Nierennerven effektiv durchtrennt werden.

 

Diese Behandlungsmethode eröffnet Patienten, die an unkontrolliertem, arzneimittelresistentem Bluthochdruck leiden, eine neue Chance.

 

 

 

          EnligHTN Ablationskatheter